Montag, 25. Juni 2012

Duftstudie Teil I

Im Laufe der Jahre haben sich so einige Düfte bei mir angesammelt, die ich noch nie verwendet habe. Sei es, dass ich sie bestellt und nicht benutzt habe, sei es, dass ich Proben zu meinen Bestellungen erhalten habe.

Da die Düfte ja nicht nur herumstehen sollen, habe ich heute eine kleine Duftstudie gestartet. Sinn der Aktion ist es, herauszufinden, ob und ggf. wie die Düfte verfärben und natürlich, die Düfte in der Seife zu beurteilen. Zum schnellen Andicken konnte ich aufgrund der Vorgehensweise nicht viel herausfinden, da ich ja jeweils nur eine Miniseife von ca 30g gemacht habe - abfüllen, Duft dazu, umrühren. Manchen Düften hat man dennoch angemerkt, dass sie schnell andicken, leider hab ich es aus zeitlichen Gründen nicht geschafft, auch dazu noch detaillierte Anmerkungen zu machen.

Spannend finde ich, dass es Düfte gibt, die den Seifenleim weiß verfärben. Richtig deutlich war es nur bei Freesia, aber das fand ich schon witzig. Gut zu wissen, wenn man eine weiße Seife mit Blumenduft will - leider dickt dieser Duft auch schnell an.



Die Seife besteht auf 600g Olivenöl, 350g Kokosöl und 50g Rizinusöl - ich wollte sie möglichst lange flüssig haben und zumindest ein Mindestmaß an Benutzbarkeit bei gleichzeitig hellen und günstigen Fetten haben.
Ich habe keinerlei Zusätze drin und mit 7% überfettet.

Der unbeschriftete "Blob" ist das Vergleichsobjekt ohne Duft.

Des Weiteren haben wir:

A = behawe
B = Sensory Perfection
C = Gracefruit
D = Gisella Manske
E = Die Verseifer

A1 - Torso
A2 - Black Soaps Best Baby
A3 - Erdbeer-Rhabarber
A4 - Sex on the Beach
A5 - Freesia
A6 - An Afternoon in the Garden
A7 - Raspberry Champagne
A8 - Cherry Cream Vanilla
A9 - Italian Biscotti
A10 - Incense Myrrh
A11 - Champagner-Erdbeere
A12 - Jasmin

B1 - Ginseng
B2 - Aloe Vera
B3 - Marshmallow
B4 - Bamboo
B5 - Amber
B6 - Thai Coconut
B7 - Kiwi
B8 - Fresh Linen
B9 - Aphrodite
B10 - Soft Leather
B11 - Woodsmoke

C1 - Magnolia
C2 - Violet
C3 - Japanese Plum
C4 - Milk
C5 - Orient
C6 - Sandalwood Vanilla
C7 - Spellbound
C8 - Tobacco Leaf
C9 - Peppercorn
C10 - Apple & Walnut
C11 - Seaweed

D1 - Maiglöckchen

E1 - Osmanthus
E2 - Basil Lime
E3 - Papayablüte
E4 - Chai Tea
E5 - Ceder Safran
E6 - Coconut Lime
E7 - Yuzu+

Uffz. Das war eine ziemliche Kniffelaufgabe: Alles einfüllen, die Düfte so bereitstellen, dass ich sie eindeutig zuordnen kann, jeweils ca 1,5ml einfüllen, umrühren, Glasstäbchen sauberwischen, nächstes. Immerhin 42 mal plus ein Seifchen ohne alles.

Ich finde es spannend, wie sehr manche Düfte quasi sofort verfärben. Jasmin zum Beispiel hat sich von einem hellen Orange, das es in der Flasche hat, in ein Kirschrot verfärbt, als es mit der Seife in Berührung kam. Wenn das tatsächlich so eine tolle rosa Farbe ergibt, bin ich begeistert! Färben mit Hilfe von Düften ist schließlich nie verkehrt.

Ich werde in den nächsten Tagen und Wochen immer mal wieder Bilder machen und die weiteren Ergebnisse hier einstellen. Mal schauen, wie sich die Farbe der Seifen weiter entwickelt und ob ich auch, wie manche anderen Sieder, eine Veränderung der Seifenstruktur durch den Duft feststelle. Auch die Entwicklung von Sodaasche interessiert mich brennend! Und natürlich die Entwicklung der Düfte. Da ich von allen noch etwas in der Flasche habe, werde ich direkte Vergleiche anstellen können zwischen unverseift und verseift.

Kommentare:

Postpanamamaxi hat gesagt…

Wow. Ich bin begeistert und dankbar für dieses Experiment und die Ergebnisse, die Du mit uns teilst.

Blöde Frage (oder auch nicht): Erdbeer-Champagner und Champagner-Erdbeere von Behawe, ist das dasselbe oder sind es wirklich 2 Düfte? Denn aktuell gibts nur E-Ch und nicht umgekehrt.
Übrigens einer meiner absoluten Lieblingsdüfte, auch in den Kursen geht der prima.

didit hat gesagt…

Ganz tolles Projekt! .... und die Fummelei, die du dir da angetan hast, Hut ab.
lg michi

Seifenfrau hat gesagt…

Ui!
Was für eine fummelige Arbeit du dir da gemacht hast!
Und danke, dass du uns teilhaben lässt!

chaosqueen hat gesagt…

Hallo ihr Lieben! :)

Danke für das nette Feedback - und ja, es war Fummelarbeit, aber irgendwie hat es auch Spaß gemacht. Lustig wurde es, als ich die ersten 30 Düfte bereitstehen hatte, den Leim eingefüllt hab und feststellte, dass es doch noch für 12 weitere reicht - also schnell noch suchen gegangen und bereitgestellt! :D

Ich hab ehrlich gesagt nicht drauf geachtet, ob Erdbeer-Champagner und Champagner-Erdbeere gleich sind und hab auch erst hinterher gemerkt, dass ich da zwei sehr ähnliche Namen vom gleichen Hersteller habe, ich werde das mal prüfen - denke aber, dass es der gleiche ist, ggf. wurde die Probe einmal falsch gelabelt. ;)

Und ja, der duftet göttlich!!! (Welcher von beiden? Vermutlich beide! *lach*).

chaosqueen hat gesagt…

Ich hab den Fehler gefunden: Es war nicht Erdbeer-Champagner sondern Erdbeer-Rhabarber. Das erklärt auch die völlig unterschiedlichen Farbergebnisse. :-)

Postpanamamaxi hat gesagt…

E-R und Ch-E sind BEIDES Lieblingsdüfte von mir und meinen Kursteilnehmern.

Und E-R bräunt viel stärker als im letzten Jahr, was mich eine Rezepturänderung vermuten lässt. Letztes Jahr konnte ich damit ein helles Maigrün und ein helles Rosa färben, das wäre mit diesjährigem E-R technisch nicht möglich geworden ohne massig TiO.